Passivhäusern

Freiburger rückt auf dem Baumarkt von Einfamilien-Passivhäusern vor

Als eines der führenden Unternehmen in Deutschland in der Projektierung und Aufbau von Wohn-, öffentlichen und industriellen Gebäuden, versteht Freiburger das Streben der modernen Gesellschaft zum Leben, das noch mehr Komfort anbietet.

Dies ist der Hauptgrund, warum FHB auf dem Markt der Bau von Einfamilien- passivhäusern in Baden – Württemberg  stark vorrückt.

Die Passivhäuser sind energieeffiziente Häuser, sie schonen die Natur und gewährleisten ein hohes Maß an Komfort bei extrem niedrigen Stromverbrauch.

 

Die von Freiburger projektierten und gebauten Einfamilienpassivhäuser  sind voll im Einklang mit den Standards der KfW (Deutsche Nationalbank zum Unterstützen der kleinen und mittleren Unternehmen sowie auch der privaten Initiativen).

Alle Passivhäuser, die FHB entwirft und bauet, erhalten ein Zertifikat für Energieeffizienz (KfW 55, 40, 40 plus) und werden von der KfW gefördert.

Die Kunden von Freiburger, die in einem Passivhaus leben wollen, erhalten bis  100.000 Euro Kredit zu einem günstigen Zinssatz von 0,75 % und kostenlosen Zuschüss  bis 15.000,00 Euro, je nach dem Grad der Energieeffizienz.

FHB entwirft, baut die Häuser,  bieten den Kunden Komplettlösungen an,  organisiert auch den gesamten Prozess (von den ersten Gesprächen der Kunden mit dem Architekten, der ihre Wünsche völlig entspricht, bis zur Übertragung des fertigebauten Hauses auf den Kunden).

 

Partner von Freiburger sind AREV Immobilien-International GmbH und sie kümmern sich um jeden Kunden, so dass er zu jedem Thema, das ihn reizt, informiert ist.